Kleiner Exkurs zum Sumo:

Die Aufwärm-, bzw. Kräftigungsübung „Shiko“  

               -  als Körperachsen- und Schwerpunktübung

Shiko: Nach einer Reihe von traditionellen Zeremonien, gehen die Sumo-Ringer in die Mitte des Rings, heben ein Bein hoch, stampfen kraftvoll auf und wiederholen diese Bewegung dann mit dem anderen Bein.
Dieses rituelle Stampfen (shiko) ist eine einfache Aufwärmübung, die zugleich den unteren Körper stärkt. Der ursprüngliche Zweck soll darin bestanden haben, die bösen Geister buchstäblich in den Boden zu stampfen.
(Quelle: https://www.de.emb-japan.go.jp/NaJ/NaJ1001/sumo.html )

 

Hitorigeiko  -  allein zu Hause üben:

Verschiedene Übungen um den Körper zu kräftigen,
die Körperachse zu spüren und den Schwerpunkt zu stärken


Anwendung der Prinzipien in den Techniken

zurück zu "Home"